>  > Verkauf nur an Unternehmen, Selbstständige oder Institute!

Elektrostatisches Entlademessgerät SEM 3000®

Art.-Nr.: ESD0029
Keine Bewertungen
ab 3.789,00 €
Preis zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

VE: 1 Stück

Um einen optimalen ESD-Schutz zu gewährleisten, sollten Materialien nicht nur nach ihrem ohmschen Widerstand ausgewählt, sondern auch bezüglich ihres  Entladeverhaltens untersucht werden. Das SEM 3000 wurde auf Basis des Feldmühlen-Influenzprinzips konzipiert, um das Ladungsabbauverhalten (DECAY) von EPA-tauglicher Arbeitskleidung und von Materialien zu messen und zu dokumentieren. Es eignet sich hervorragend zur Protokollierung und Dokumentierung sämtlicher Freigabeuntersuchungen bezüglich ESD-Schutz und ist somit ein unentbehrliches Hilfsmittel für jeden ESD-Koordinator.

Das ESD-Messgerät SEM 3000 hat sich im Einsatz bei namhafter Groß- und Mittelstandsunternehmen bewährt.

Anwendungsbereiche

1. Überprüfung von ESD-Materialien auf Ladungsabbau

Messaufbau:

Das zu prüfende Material wird isoliert (>1012 Ohm) und mit freiem Abstand zu anderen Gegenständen oder Wänden befestigt.

Bei Manteluntersuchungen werden an den Ärmelenden die an menschliche Leitfähigkeit (ca.1,5 kOhm) angepassten Elektroden befestigt. Das abgeschirmte Anschlusskabel zum Messkopf und das ebenfalls abgeschirmte Lade-/Entlade-Kabel wird am Prüfling angeklemmt und der Messvorgang im Automodus gestartet. Nun wird der Prüfling mit der Hochspannungseinheit auf ca. +/- 1500 V aufgeladen.

Nach Erreichen dieses Wertes wird der Ladeausgang automatisch auf Masse umgeschaltet und der Entladevorgang beginnt. Nach Unterschreiten des (einstellbaren) oberen Spannungsschwellwertes (1000V) erfasst die eingebaute Timerfunktion die benötigte Zeit bis zur Entladung auf den unteren Schwellwert (100V).

Die  Entladezeit  wird  automatisch  zuerst  für  die  positive  und danach für die negative Aufladung gemessen. 2 sec nach Messende wird die Restladung (Offset) erfasst und angezeigt. Die Messergebnisse werden hierbei digital aufgezeichnet. Sie können als Graph kopiert und in die Dokumentation mit erfasstem Erstelldatum und Uhrzeit eingefügt werden.

2. Begehtest gemäß IEC DIN EN 61340-4-5

Die letztendlich sichere Aussage ob das vorhandene Schuh-Boden-System in der Lage ist, elektrostatische Aufladungen des Menschen zu verhindern, gibt der Begehtest nach IEC DIN EN 61340-4-5. Die Aufladung der Mitarbeiter durch Schrittspannung muss < 100 Volt sein und in < 2 sec abgebaut werden.

Messaufbau:

Die Handelektrode wird durch das abgeschirmte Teflonkabel mit dem Messkopf verbunden. Der mitgelieferte A/D-Wandler wird mit einem Laptop oder PC verbunden  und über ein BNC-Kabel mit dem analogen Ausgang des SEM 3000 verbunden. Nach dem Starten der Pico-Software und durch Betätigung des “Go” Buttons am Rechner kann der Begehtest beginnen. Die Messkurve wird fortlaufend angezeigt, des Weiteren kann sie über die Curser-Funktionen vermessen werden. Die Messergebnisse können, wie bei der Überprüfung von ESD-Materialien auf Ladungsabbau schon beschrieben, als Graph gespeichert, weiterverarbeitet und für Dokumentationszwecke archiviert werden.

Lieferumfang SEM 3000®

  • SEM 3000®
  • 2 Messelektroden m. Klettverschluss
  • Abgeschirmte Messleitung 2m mit BNC Stecker
  • Abgeschirmte Messleitung 2m mit Bananen-Stecker
  • Erdungsleitung 2m mit Stecker
  • 2 Krokodilklemmen
  • Kleiderbügel aus Teflon
  • Steckernetzteil und Ladegerät 230VAC / 12V-DC, 750mA
  • Akku NiMH 7,2V/1300mAh
  • Leitfähiger Bereitschaftskoffer aus Aluminium mit Schaumstoffeinlage
  • Bedienungsanleitung

Lieferumfang Erweiterungskit Begehtest

  • Analog/Digital-Wandler UAC 110
  • Komplette Datenerfassungs- und Auswerte-Software
  • Verbindungsleitung Analogausgang (BNC)
  • Handelektrode nach IEC DIN EN 61340-4-5
  • Abgeschirmte Messleitung 5m mit BNC-Stecker
  • Bedienungsanleitung