Vorpräparations-System PurQuip Prepare

Vorpräparations-System PurQuip Prepare

  • Edelstahl
  • Autoklavierbar
  • 2 Eimer à 8,5 l mit Griffen
ISO 4/5/6/7/8/9
GMP A/B
725,00 € *
VE: 1 Stück

Lieferbar


  • 490100
Ein kompaktes, fahrbares Vorpräparations-System aus Edelstahl. PurQuip Prepare besitzt... mehr
Produktinformationen "Vorpräparations-System PurQuip Prepare"

Ein kompaktes, fahrbares Vorpräparations-System aus Edelstahl. PurQuip Prepare besitzt folgende Eigenschaften:

  • Vollständig aus Edelstahl
  • Elektropolierte Premium-Oberflächen
  • Dauerhaft autoklavierbar und desinfektionsmittelbeständig
  • Ultrakompakt und sehr handlich
  • Doppelwannen-Prinzip verhindert Kreuzkontamination
  • Wanne mit Skala zur exakten Flüssigkeitsdosierung
  • Abriebfeste Leichtlaufrollen mit fettfreiem Edelstahl-Gehäuse
  • Konform mit DIN ISO, GMP und VDI
  • 1 Edelstahlwanne für präparierte Mopps
  • 1 Edelstahlwanne für benutzte Mopps
  • 1 Dosiersieb
  • 1 Moppauflage
  • Für bis zu 10 vorpräparierte Mopps
  • Vollständig zerlegbar
  • Einfache Tränkung durch Übergießen
  • Besonders für kleine und beengte Reinraum-Bereiche
  • Reinraumklasse ISO 4-6 / GMP A/B (empfohlen)
  • Maße (LxBxH): 330x530x330 mm
  • Gewicht: 7,5 kg

Die Mopp-Präparation

Die Vorpräparation ist eine fortschrittliche Methode zur Feuchtigkeitsdosierung von Reinraum-Mopps. Das "herkömmliche" Auspressen in einer Flachpresse entfällt dabei. Und so funktioniert es:

 Prepare Mopp-Präparation Schritt 1  Prepare Mopp-Präparation Schritt 2  Prepare Mopp-Präparation Schritt 3
1 Vor Beginn des Wischvorgangs wird die benötigte Moppmenge gewählt und in den dafür konzipierten Moppbehälter (Wanne 1) gelegt. 2 Nun wird die dafür benötigte Flüssigkeitsmenge im skalierten Flüssigkeitsbehälter (Wanne 2) angesetzt. 3 Die frische Flüssigkeit wird über ein Dosiersieb auf die Mopps verteilt. Eine gleichmäßige Befeuchtung aller Mopps wird bereits nach wenigen Minuten erreicht.
 Prepare Mopp-Präparation Schritt 4  Prepare Mopp-Präparation Schritt 5  
4 Die präparierten Mopps können nun einzeln aus dem Moppbehälter (Wanne 1) entnommen werden. Eine speziell geformte Moppauflage vereinfacht die Aufnahme ohne Handkontakt. 5 Nach erfolgtem Wischvorgang werden die gebrauchten Mopps in den nun leeren Flüssigkeitsbehälter (Wanne 2) abgeworfen. Durch die Trennung der frischen und gebrauchten Mopps werden Kreuzkontaminationen vermieden.  

Zertifikate mehr
Produktzertifikate für sterile Produkte finden Sie auf unserer neu eingerichteten Zertifikatswebseite.
Reinräume bzw. Reinsträume stellen besonders hohe Anforderungen an die Umgebungsluft. Die Partikelanzahl muss auf ein Minimum reduziert werden. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Reinraumklassen. mehr
Reinräume bzw. Reinsträume stellen besonders hohe Anforderungen an die Umgebungsluft. Die Partikelanzahl muss auf ein Minimum reduziert werden. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Reinraumklassen.